"Geschichten aus Wikihausen" (Video-Blog zu Wikipedia)




Hier posten Mitglieder öffentlich Lesbares.

"Geschichten aus Wikihausen" (Video-Blog zu Wikipedia)

Beitragvon Reinhard » Mi 30. Okt 2019, 11:44

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.

Videos: https://www.youtube.com/channel/UCQWqzh ... SqA/videos
Website: http://wikihausen.de/

Beschreibung:
Haben Sie den Film "die dunkle Seite der Wikipedia" gesehen? Wissen Sie davon, dass in der Wikipedia etwas nicht stimmt?

Die Wikipedia ist nicht nur das, was sie zu sein scheint. Es ist mehr als ein Lexikon. Es ist auch ein Scheinlexikon. Eine kleine aber effektive Meinungsmanipulationsmaschine. In gewissen Bereichen wird das Lexikon zum Pseudolexikon und wird in diesen Sparten schon seit Jahren von einer kleinen Gruppe, bestehend aus ca. 200 Personen, dominiert. Das einzig verbliebene Etwas, das so aussieht wie ein Nachschlagewerk, befindet sich in der Hand von Dogmatikern und Leuten, die rund um die Uhr in die Wikipedia schreiben, aber keine Qualifikation auf den Gebieten haben, über die sie schreiben.

Ihnen ist in der Wikipedia noch nichts aufgefallen? Dann kann es sein, dass Sie bisher nur Artikel gelesen haben, in denen es um Naturwissenschaften und Technik und nicht um Geld, Weltanschauungen, Politik und Geostrategien ging.

Wir beleuchten in jeder Folge einen Artikel von den dunklen Seiten der Wikipedia und zeigen auf, was dort nicht stimmt. Folgen Sie mit uns in die Abgründe einer Meinungsmanipulationsmaschine.

Links:
"Die dunkle Seite der Wikipedia"
https://youtu.be/wHfiCX_YdgA

"Zensur - die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien"
https://youtu.be/HH-Ym-an2xw

Skipte und Zusatzinformationen zu den Filmen:
http://www.terzmagazin.de
Benutzeravatar
Reinhard
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 10:12

von Anzeige » Mi 30. Okt 2019, 11:44

Anzeige
 

Re: "Geschichten aus Wikihausen" (Video-Blog zu Wikipedia)

Beitragvon Reinhard » Mi 30. Okt 2019, 11:47

"Erstes Leidmedium nähert sich dem Thema der dunklen Seite der Wikipedia | #30 Wikihausen" vom 29.10.2019:
https://www.youtube.com/watch?v=83YnryLau-4

Aus der Video-Beschreibung:
Die Süddeutsche Zeitung hat in einem Artikel als allererstes Leit- und leider auch Leidmedium unter die glattpolierte Oberfläche der Wikipedia geschaut.
Dafür hat sie einiges an Daten von unseren Recherchen genutzt. Irgendwie vergessen hat sie aber, darauf hinzuweisen, dass wir die Quelle für die Daten waren. Nicht jedoch vergessen hat sie uns an anderer Stelle. Dort wurden wir in ein "obskures" politisches Lager eingeordnet. Wir seien keine objektiven Journalisten und hätten eine Agenda.

Wenn man sich den Artikel der SZ durchliest, kommt man nicht umhin, festzustellen, dass die SZ eine Agenda hat und dass es bei ihr mit der Objektivität auch hapert.

Wir haben dazu einen Leserbrief verfasst.
Dieser ist hier zu finden:
http://wikihausen.de/aktuelles/

Freuen Sie sich auf eine eingehende Analyse des Zeitungsartikels und auf die Reaktionen der Junta in der Wikipedia. Die üblichen Verdächtigen zeigen ihre ganz eigene Art, mit Kritik umzugehen...
Benutzeravatar
Reinhard
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 10:12

Re: "Geschichten aus Wikihausen" (Video-Blog zu Wikipedia)

Beitragvon Reinhard » Do 28. Nov 2019, 10:06

"Psiram und die Schlägertruppe von der TransatlANTIFA | #31 Wikihausen" vom 27.11.2019:
https://www.youtube.com/watch?v=Eb3k23HbG-Y

Aus der Video-Beschreibung:
Zahlreiche Personen werden über das Rufmordportal Psiram in den Dreck gezogen. Psiram ist dabei als Propagandaseite für die Pharamindustrie gestartet und hat sich auf tatsächliche, meist aber vermeindliche Quacksalber der Medizin eingeschossen.

Später kamen alle möglichen Leute dazu. Alle Themen bedienen linksextremistische Denkmuster. Dazu gehören z.B. Verschwörungstheorien aller Art (oder was die Psriammacher in Ihrer beschränkten Art für Verschwörungstheorien halten) und natürlich, dass alle anderen außer den Linksradikalen selbst immer rechtsradikal sind.

Bei versuchten Störungen von Vorträgen von Dirk und mir sind da doch einige sehr interessante Leute aufgetaucht.
Über diese habe ich teilweise schon im Film "Zensur" berichtet.
Benutzeravatar
Reinhard
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 10:12

Re: "Geschichten aus Wikihausen" (Video-Blog zu Wikipedia)

Beitragvon Reinhard » Fr 13. Dez 2019, 19:07

"Propaganda in der Wikipedia, international betrachtet - Interview: Helen Buyniski | #32 wikihausen" vom 13.12.2019:
https://www.youtube.com/watch?v=FS3K5RaXlGA

Aus der Video-Beschreibung:
Die Wikipedia wird international als Propagandainstrument genutzt. Die bei RT-America arbeitende Journalistin Helen Buyniski hat sich über ein Jahr sehr intensiv mit der Wikipedia befasst und gibt einen erschreckenden Einblick in einen Abgrund.
Auch in der englischen Wikipedia werden Einträge so gefärbt, dass sie der transatlantischen Sichtweise entsprechen. Benutzer mit erweiterten Rechten und Vernetzung bis in die Wikimediafoundation bereinigen laut H. Buyniski die englischsprachige Wikipedia von allen ungewünschten Einträgen und sperren unliebsame Wikipediaschreiber.

Die Wikipedia-Foundation, allen voran ihr Gründer Jimmy Wales stellt laut Helen Buyniski die Wikipedia als Propagandaintstrument für israelische Regierungskreise und das israelische Militär zur Verfügung.
Und noch ein mehr in dieser Richtung thematisieren wir in dieser Sendung.
Man kann sagen: Die Wikipedia ist nicht zu "retten". Sie läuft genau so, wie es der Gründer Jimmy Wales und die Wikimediafoundation es haben wollen. Dazu gehörten Charaktere wie Feliks, Kopilot und Phillipp Cross, die gezielt Einträge mit einer transatlantischen bzw. israelregierungsfreundlichen politischen Färbung erstellen.
Benutzeravatar
Reinhard
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 10:12

Re: "Geschichten aus Wikihausen" (Video-Blog zu Wikipedia)

Beitragvon Reinhard » Fr 3. Jan 2020, 21:14

"Innenansicht der Wikipedia. Interview mit "Simplicius" | #33 Wikihausen Audio-Cast" vom 03.01.2020
https://www.youtube.com/watch?v=QD5tE8Vk3b0

Aus der Video-Beschreibung:
Die Wikipedia ist ein Dorf. Eine kleine Gruppe von weniger als 1000 Menschen ist der harte Kern der Wikipedianer. Diese schreiben seit Jahren Texte in die Wikipedia und sie kennen sich alle untereinander.

Unter den Wikipedianern gibt es die "Men on a mission". Leute mit einer Agenda. Warum diese nicht ausgebremst werden und warum das Projekt Jahr für Jahr immer weniger Mitarbeiter hat, beantwortet der Interviewgast.

Simplicius beteiligt sich seit 2004 an dem Projekt und stellt im Interview die Fehlentwicklungen mehr oder minder schonungslos dar.

92min hochinformative Unterhaltung.
Benutzeravatar
Reinhard
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 10:12


TAGS

Zurück zu Interessantes über die Welt

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron